7. November 2018

Die digitale Anamnese von sublimd

Die digitale Anamnese von sublimd

Spricht man von Digitalisierung, sieht man neben den Chancen oft auch den finanziellen und administrativen Aufwand. Ein Blick auf das enorme Potential der digitalen Anamnese lässt die Zweifel jedoch rasch schwinden und es wird offensichtlich, dass die digitale Anamnese den einzigen logischen Schritt in die Zukunft darstellt. Sei dies in der Arztpraxis, im Krankenhaus oder bei telemedizinischen Konsultationen.

Wir leben in einer Gesellschaft, in welcher die persönliche Freiheit sowie Effizienz im Alltag gross geschrieben werden. Früher wurde eine längere Wartezeit vor dem Arzttermin geduldet, heutzutage ist die Akzeptanz dafür deutlich geringer. Eine Konsultation soll rasch zu einem Resultat inklusive Behandlung führen und möglichst transparent sein.

sublimd hat eine digitale Anamnese entwickelt, welche sich diesen Bedürfnissen annimmt und sowohl den Patienten als auch Ärzten mehr Freiheit bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung ermöglicht.

Mit sublimd können Patienten bereits zu Hause, unterwegs im Zug oder im Wartezimmer digital zu ihren Beschwerden befragt werden. sublimd Check-in dient dabei als digitaler Anamnesebogen und führt den Patienten intuitiv durch einen dynamischen Fragenkatalog. Patienten machen sich dabei ein klares Bild ihrer Beschwerden und wissen in der darauffolgenden Konsultation besser, worauf sie den Fokus legen möchten. Sie gehen somit vorbereitet ins Gespräch, was eine effizientere Konsultation erlaubt.

Patienten können mit sublimd autonom, sicher und papierlos auf dem Tablet, dem Smartphone oder am PC den digitalen Fragebogen ausfüllen. Aus den strukturiert erhobenen Daten entsteht für die Ärzte automatisch ein Bericht in Fliesstextform, welcher in Echtzeit und somit bereits vor der Konsultation für das Behandlungsteam zugänglich ist. Dies erlaubt eine optimale Vorbereitung auf das Patientengespräch. Während des Gesprächs kann der Bericht bei Bedarf ergänzt und im Anschluss direkt als Arztbrief verwendet beziehungsweise abgerechnet werden. Dank der eingesparten Dokumentationsarbeit und der bereits im Vorfeld erhobenen Anamnese bleibt während der knappen Konsultationszeit wieder mehr Zeit für das individuelle Gespräch mit dem Patienten.

Flexibel erweiterbar

sublimd ist noch viel mehr als eine digitale Anamnese. Fragebogen lassen nach den individuellen Anforderungen im medizinischen Alltag zusammenstellen. Zudem können weitere Inhalte, wie zum Beispiel eine Operationsaufklärung, dem Patienten zugänglich gemacht werden. Die strukturiert erhobenen Daten erlauben eine umgehende statistische Auswertung zu Zwecken der klinischen Forschung, zur Verbesserung interner Prozesse oder zur Optimierung des Qualitätsmanagements wie beispielsweise eine Befragung zur Patientenzufriedenheit.

Möchten Sie die digitale Anamnese von sublimd ausprobieren?

Lassen Sie sich von den Vorteilen von sublimd überzeugen und schreiben Sie uns.
Gerne zeigen wir Ihnen unsere Produkte in einem persönlichen Gespräch.

Jetzt Demo vereinbaren

oder E-Mail an hello@sublimd.com

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit dem sublimd Newsletter